Mexicoreise 2007

Erfahrungsberichte


Kraft und Heilung

Heute ist der 1. März und ich liege glücklich am Sofa. Mein Körper ist seit 2 Tagen zurück aus Mexiko, meine Seele kommt langsam nach. Ich denke an die vielen wundeschönen, berührenden Augenblicke, an die unglaublich schönen Bilder und fühle mich nochmals tief verbunden mit dem Himmel und der Erde. Mexiko ist ein Geschenk für alle, die dabei waren. Für mich ein Geschenk in einer Zeit, in der Rituale, Gesprächskreise, eine nächtliche Zeremonie und viele Gespräche mit lieben Menschen mir Kraft für meinen weiteren Weg geben. Mexiko hat mein Herz und meine Seele geöffnet und spürbar gemacht, was Liebe ist. Ich danke der geistigen Welt, Sonia Emilia und meinem Mann Günter für diese Erfahrung.

liebe Grüße
Anita Rainer, Wien


 

 

_____________________________________________________________________________________________________________
 

Diese Reise war nichts für all jene die Heiltechniken erlernen wollen. Vielmehr gab es die Möglichkeit, in einer besonders familiären Gruppe, an paradiesischen Plätzen, abzuschalten, sich wieder ein Stück selbst zu entdecken, und unter anderem mit einheimischen Schamanen Zeremonien und Rituale zu feiern und somit in die Welt der Mayas ein zu tauchen.

Franz und Sabine Sprengnagel, A-Neulengbach

 

 

 

_____________________________________________________________________________________________________________
 

Geburtstagsgeschenk
Es war ein Geburtstagsgeschenk zu meinem 50er, und die Unterstützung der Geistwelt, dass es mir möglich war, mit meiner Frau nach Mexico (Yucatan) zu kommen, um an einem magischen Ort, die Elemente zu spüren, mich Ihnen hinzugeben, und zu erfahren, was alles möglich ist, wenn man sein Sein zu einer Zeremonie werden lässt. Wie sich beim Ritual mit der Meeresgöttin herausstellte, ging es nicht nur um mein Ungeduld-Thema, sondern auch um „nicht für alles im Leben mit ganzem Herzen offen zu sein. Es war ein unbeschreibliches Erlebnis, sich den Wellen hinzugeben, und darauf zu vertrauen, dass man, wenn man mit allem um sich aus ganzem Herzen offen ist, sich immer geborgen und wohl behütet und geschützt fühlen darf. So kam es, dass ich in diesen 14 Tagen ein immer tieferes Vertrauen zu allem was ist bekam. Die Menschen in unserer Gruppe waren nicht nur meine Seelenfamilie weil sie so benannt wurde, sondern es war ein tiefes Gefühl im Herzen das dies bestätigte. Coba war für mich ein tief greifendes Erlebnis. Ich durfte dort meine Ahnen spüren, sehen, und mein Seelenlied aus einem vergangenen Leben hören, welches von Sascha auf seiner Flöte gespielt wurde. Dieses getragen sein durch meine Ahnen, das Gefühl behütet zu sein von meiner anwesenden Seelenfamilie und die Energien der Kraftplätze, haben mir einen Einblick in meine Seele und mein Herz ermöglicht, was ich nie vergessen werde.
Mein tägliches Morgenritual am Strand, das Schwimmen in der Cenote, die Gesprächskreis, die Heilzeremonien, die Kraft- und Heillieder die wir gesungen haben, das alles ist so präsent hier zu hause, dass mein Leben nochmals eine andere Lebensqualität bekommen hat. Das nächtliche Ritual mit dem Hoichol, war ein Erlebnis der besonderen Art. Einen ganzen Tag nichts essen außer 2 Bananen und einer Papaya, die Nacht durchzusitzen beim Feuer, tief greifende Erlebnisse und Erfahrungen zu haben und zu merken, dass man nicht müde wird, der Rücken nicht schmerzt, und immer wieder tanzt, singt und rasselt, geborgen in der Nacht, beschützt von den Ahnen, dafür sage ich aus tiefstem Herzen danke. Diese tiefe Demut die ich den verschiedenen Elementen und Energien in Mexico entgegengebracht hatte und beim Abschlussritual im Meer vollendet habe, hat mich zuhause noch nicht mal angekommen, erfahren lassen, was alles möglich ist, wenn man nur aus ganzem Herzen vertraut, und sich immer wieder bewusst macht, das nichts im Leben unmöglich ist. Ich danke Sonia, Annemarie, Maria, dem Marakame, und meiner Seelenfamilie für ihre Offenheit im Sein, im Gespräch, und vor allem im Herzen.

In Lak´ech
Helmut

 
_____________________________________________________________________________________________________________
 

Ein Ort wie im Traum
Der Traum bekam Namen
Namen wie Magie
Magie der Seelen
Seelen die tanzen, lachen, zittern und weinen
Weinen das sich erlöst
in Licht und unbändiger Freude
Freude zu leben
Freude zu dienen
im Licht der Magie.

Danke Dir Sonia und der geistigen Welt dass ihr uns all diese magischen Momente schenkt.


Claudia Höhener, St. Gallen - Schweiz

 
_____________________________________________________________________________________________________________
 

Es war eine traumhaft schöne, magische Zeit, die mein Mann und ich im Februar 2008 in Yucatan verlebten. Von Anfang an schien diese Reise unter einem „guten Stern“ zu stehen. 2 Teilnehmer waren ausgefallen, wir konnten einspringen. Die letzten 2 Plätze im Flieger, das deutete für uns schon darauf hin, dass es „sein soll“. Unter uns, deren Wege sich hier trafen/kreuzten, entstand durch unsere Gruppenarbeiten, durch die gemeinsam durchgeführten Rituale, rasch ein starkes Band. Dieses gemeinsame, bewusste Verbinden mit den Elementen, diese Energien von Mutter Erde und „Allem was ist“ zu spüren, wo auch ganz stark spürbar war, wie jeder von uns seine Herzensliebe hat einfließen lassen, war für mich ein ganz besonderes, intensives Erlebnis. Diese Energien, die sich da immer wieder aufbauten, waren direkt greifbar. Ich habe mich in dieser Gruppe sehr wohl gefühlt, angenommen gefühlt, konnte mich öffnen.

Ich war mit der Hoffnung nach Mexico gekommen, Klarheit für meinen weiteren Weg zu finden. Jetzt, wieder zu Hause, kribbelt es freudig in mir! Ich fühle mich „fruchtbar“, für meinen Weg; habe eine tiefe, innere Freude gefunden, diesen Weg zu gehen, meinen heiligen Traum zu leben!

Ich danke dem Großen Geist, dem Großen Geheimnis und Mutter Erde,
allen Spirits und allen, die mitgeholfen haben, dass ich dieses wundervolle Seminar besuchen durfte. Ich bedanke mich bei Sonja, für ihre liebevolle, einfühlsame Unterstützung für meinen weiteren Weg, und ich bedanke mich bei all den lieben Menschen, die mit mir an diesem Seminar teilgenommen haben, die mitgeholfen haben, dass diese Zeit zu einem einzigartigen Erlebnis wurde.

mitakuye oyasin
Gabriele Fabian

 

_____________________________________________________________________________________________________________

Fotos Mexico 2008